Neue Details über Mutmaßlichen Berlin-Attentäter - Evakuierung Ost-Aleppos Fast Beendet - Zahl Der Abschiebungen Steigt

Hinweis: Sollte dieser Newsletter nicht korrekt dargestellt werden, klicken Sie bitte hier. Zeit Online TÄGLICHER NEWSLETTER ZEIT ONLINE TÄGLICHER NEWSLETTER   Politik Erstaunliche Angstresistenz Anschlag in Berlin
 
Erstaunliche Angstresistenz Nach Anschlägen schlägt die Stunde der Hetzer: Bild warnt vor Angst! Die AfD twittert sich in Ekstase. Natürlich macht Seehofer mit. Allein: Die Bürger sind klüger. VON Peter Dausend Rote Herzen und rechte Parolen Breitscheidplatz
 
Rote Herzen und rechte Parolen Zwei Tage nach dem Anschlag haben Rechte und Linke in Berlin demonstriert. Am Bahnhof Zoo protestierten die Menschen gegen Rassismus. Die AfD rief zu einer Mahnwache auf.
1. Video des Artikels starten,  2. Video des Artikels starten Ein neuer Typ Dschihadist "Islamischer Staat"
 
Ein neuer Typ Dschihadist Die zuletzt in Erscheinung getretenen IS-Täter waren, wenn überhaupt, nur als gewöhnliche Kriminelle aufgefallen. Ihren Extremismus zeigten sie erst, wenn es zu spät war.
1. Video des Artikels starten,  2. Video des Artikels starten VON Martin Gehlen AUS Kairo Evakuierung Ost-Aleppos weitgehend abgeschlossen Syrien
 
Evakuierung Ost-Aleppos weitgehend abgeschlossen Bislang wurden 25.000 Menschen aus der ehemaligen Rebellenhochburg gebracht. Russlands Außenminister sagt, dass die Evakuierung in ein bis zwei Tagen beendet sein werde. Zahl der Abschiebungen erreicht neuen Höchststand Flüchtlingspolitik
 
Zahl der Abschiebungen erreicht neuen Höchststand Bis Ende November wurden 23.750 Migranten aus Deutschland in ihre Heimatländer zurückgeschickt. Gleichzeitig stieg die Zahl der Asylentscheidungen stark an. BKA nimmt mutmaßlichen Terrorhelfer von Paris fest Anschläge in Frankreich
 
BKA nimmt mutmaßlichen Terrorhelfer von Paris fest Ein 24-Jähriger soll das Attentat von Paris mit vorbereitet haben. Die Polizei nahm ihn in Niedersachsen fest und durchsuchte seine Wohnung. EU-Kommission setzt Polen neue Frist Verfassungsstreit
 
EU-Kommission setzt Polen neue Frist Innerhalb von zwei Monaten soll Polen Zweifel an seiner Rechtsstaatlichkeit entkräften. Die Regierung sieht jedoch keinen Handlungsbedarf. Politik
Anschlag in Berlin
Erstaunliche Angstresistenz
Nach Anschlägen schlägt die Stunde der Hetzer: Bild warnt vor Angst! Die AfD twittert sich in Ekstase. Natürlich macht Seehofer mit. Allein: Die Bürger sind klüger. VON Peter Dausend
Breitscheidplatz
Rote Herzen und rechte Parolen
Zwei Tage nach dem Anschlag haben Rechte und Linke in Berlin demonstriert. Am Bahnhof Zoo protestierten die Menschen gegen Rassismus. Die AfD rief zu einer Mahnwache auf. 1. Video des Artikels,  2. Video des Artikels
"Islamischer Staat"
Ein neuer Typ Dschihadist
Die zuletzt in Erscheinung getretenen IS-Täter waren, wenn überhaupt, nur als gewöhnliche Kriminelle aufgefallen. Ihren Extremismus zeigten sie erst, wenn es zu spät war. 1. Video des Artikels,  2. Video des Artikels VON Martin Gehlen AUS Kairo
Syrien
Evakuierung Ost-Aleppos weitgehend abgeschlossen
Bislang wurden 25.000 Menschen aus der ehemaligen Rebellenhochburg gebracht. Russlands Außenminister sagt, dass die Evakuierung in ein bis zwei Tagen beendet sein werde.
Flüchtlingspolitik
Zahl der Abschiebungen erreicht neuen Höchststand
Bis Ende November wurden 23.750 Migranten aus Deutschland in ihre Heimatländer zurückgeschickt. Gleichzeitig stieg die Zahl der Asylentscheidungen stark an.
Anschläge in Frankreich
BKA nimmt mutmaßlichen Terrorhelfer von Paris fest
Ein 24-Jähriger soll das Attentat von Paris mit vorbereitet haben. Die Polizei nahm ihn in Niedersachsen fest und durchsuchte seine Wohnung.
Verfassungsstreit
EU-Kommission setzt Polen neue Frist
Innerhalb von zwei Monaten soll Polen Zweifel an seiner Rechtsstaatlichkeit entkräften. Die Regierung sieht jedoch keinen Handlungsbedarf.   ANZEIGE Geschenktipp: Glücksmomente für jeden Tag! Geschenktipp: Glücksmomente für jeden Tag! Tisch-Kalender 2017 mit den schönsten Beiträgen aus der beliebten ZEIT-Kolumne »Was mein Leben reicher macht«. Entdecken Sie jeden Tag einen besonderen Moment! Zum Abreißen, Vorlesen und Schmunzeln. Sichern Sie sich hier Ihr Exemplar. Nur solange der Vorrat reicht! ANZEIGE Geschenktipp: Glücksmomente für jeden Tag!

Geschenktipp: Glücksmomente für jeden Tag!

Tisch-Kalender 2017 mit den schönsten Beiträgen aus der beliebten ZEIT-Kolumne »Was mein Leben reicher macht«. Entdecken Sie jeden Tag einen besonderen Moment! Zum Abreißen, Vorlesen und Schmunzeln. Sichern Sie sich hier Ihr Exemplar. Nur solange der Vorrat reicht!

Gesellschaft Ein alter Bekannter Anschlag am Breitscheidplatz
 
Ein alter Bekannter Der mutmaßliche Attentäter von Berlin war schon lange im Visier der Sicherheitsbehörden. Sogar der Staatsanwalt ermittelte bereits gegen ihn.
Video des Artikels starten VON Kai Biermann, Philip Faigle, Karsten Polke-Majewski Warum wir uns oft sofort eine gemeinsame Zukunft vorstellen Verliebtsein
 
Warum wir uns oft sofort eine gemeinsame Zukunft vorstellen Wir lernen jemanden kennen und fangen umgehend an, diese Person in unsere Tagträume und Zukunftsvisionen einzuspannen. Kann das gut gehen? VON Gunda Windmüller Drei Viertel der Opfer von Menschenhändlern sind weiblich Menschenhandel
 
Drei Viertel der Opfer von Menschenhändlern sind weiblich Laut einem UN-Bericht sind Frauen häufiger Opfer von Schleusern – doch auch Männer sind zunehmend betroffen. Der UN-Sicherheitsrat hat nun eine Resolution beschlossen. Gesellschaft
Anschlag am Breitscheidplatz
Ein alter Bekannter
Der mutmaßliche Attentäter von Berlin war schon lange im Visier der Sicherheitsbehörden. Sogar der Staatsanwalt ermittelte bereits gegen ihn. Video des Artikels VON Kai Biermann, Philip Faigle, Karsten Polke-Majewski
Verliebtsein
Warum wir uns oft sofort eine gemeinsame Zukunft vorstellen
Wir lernen jemanden kennen und fangen umgehend an, diese Person in unsere Tagträume und Zukunftsvisionen einzuspannen. Kann das gut gehen? VON Gunda Windmüller
Menschenhandel
Drei Viertel der Opfer von Menschenhändlern sind weiblich
Laut einem UN-Bericht sind Frauen häufiger Opfer von Schleusern – doch auch Männer sind zunehmend betroffen. Der UN-Sicherheitsrat hat nun eine Resolution beschlossen.   ANZEIGE Thema in der ZEIT: Das wahre Geschenk Thema in der ZEIT: Das wahre Geschenk Warum Kunst die Macht hat, Menschen zu verändern. ZEIT-Autoren beschreiben, was sie fürs Leben bereichert hat: Venedig, Bob Dylan, eine Madonna aus dem Jahr 1505, ein Fussballtor von 1973 und so vieles mehr. Hier digital lesen >> ANZEIGE Thema in der ZEIT: Das wahre Geschenk

Thema in der ZEIT: Das wahre Geschenk

Warum Kunst die Macht hat, Menschen zu verändern. ZEIT-Autoren beschreiben, was sie fürs Leben bereichert hat: Venedig, Bob Dylan, eine Madonna aus dem Jahr 1505, ein Fussballtor von 1973 und so vieles mehr. Hier digital lesen >>

Zeit Magazin Geständnisse eines Social-Media-Blutsauger-Vaters Digitale Familie
 
Geständnisse eines Social-Media-Blutsauger-Vaters Fotos sind toll, Fotos helfen der Erinnerung und man kann sie rumzeigen. Sogar die Kleinsten können Handyfotos machen. Aber warum brauchen wir eigentlich ständig Beweise? VON Marin Majica Zeit Magazin
Digitale Familie
Geständnisse eines Social-Media-Blutsauger-Vaters
Fotos sind toll, Fotos helfen der Erinnerung und man kann sie rumzeigen. Sogar die Kleinsten können Handyfotos machen. Aber warum brauchen wir eigentlich ständig Beweise? VON Marin Majica Karriere Überflüssige Arbeitstreffen kosten einen halben Arbeitstag pro Woche Meetings
 
Überflüssige Arbeitstreffen kosten einen halben Arbeitstag pro Woche Es wird herumgelabert, man wiederholt sich und der Chef, der alles am Ende entscheidet fehlt: Durch unproduktive Meetings geht viel Arbeitszeit verloren. VON Tina Groll Karriere
Meetings
Überflüssige Arbeitstreffen kosten einen halben Arbeitstag pro Woche
Es wird herumgelabert, man wiederholt sich und der Chef, der alles am Ende entscheidet fehlt: Durch unproduktive Meetings geht viel Arbeitszeit verloren. VON Tina Groll Entdecken Linz glänzt Österreich
 
Linz glänzt Es sind nur 80 Kilometer donauabwärts von Passau ins österreichische Linz. Ein Abstecher, der sich lohnt. Die 200.000-Einwohner-Stadt hat eine Million Ideen und schafft den Spagat zwischen Avantgarde und Klassik: eine Lightshow im Walzertakt. VON Martin Tschechne Entdecken
Österreich
Linz glänzt
Es sind nur 80 Kilometer donauabwärts von Passau ins österreichische Linz. Ein Abstecher, der sich lohnt. Die 200.000-Einwohner-Stadt hat eine Million Ideen und schafft den Spagat zwischen Avantgarde und Klassik: eine Lightshow im Walzertakt. VON Martin Tschechne Video Berlin
 
"Euer Hass ist unser Ansporn" Am zweiten Abend nach dem Terroranschlag demonstrierten in Berlin linke und rechte Gruppierungen. Dabei kam es auch zu unangekündigten Aktionen Rechtsextremer. Video starten VON Jan Lüthje ZDF-Nachrichten heute Xpress News-Überblick
 
ZDF-Nachrichten heute Xpress ZDF-Nachrichten heute Xpress Video starten BKA fahndet nach tatverdächtigem Tunesier Anschlag in Berlin
 
BKA fahndet nach tatverdächtigem Tunesier Das Bundeskriminalamt verdächtigt den 24 Jahre alten Anis Amri, den Anschlag auf den Weihnachtsmarkt am Berliner Breitscheidplatz verübt zu haben. Der Tunesier kam im Juli vergangenen Jahres nach Deutschland. Video starten Erhöhte Sicherheitsmaßnahmen auf Weihnachtsmärkten Berlin
 
Erhöhte Sicherheitsmaßnahmen auf Weihnachtsmärkten Viele Berliner Weihachtsmärkte sind wieder in Betrieb. Die Besucher reagieren mit Solidarität und Gelassenheit. Der Markt am Breitscheidplatz soll Donnerstag wieder öffnen. Video starten AFD-Mitglieder protestieren nach Anschlag in Berlin Breitscheidplatz
 
AFD-Mitglieder protestieren nach Anschlag in Berlin Die AfD hielt aufgrund des Anschlags in Berlin im Regierungsviertel der Hauptstadt eine Mahnwache ab. Rechte und Gegendemonstranten versammelten sich unweit des Breitscheidplatzes. Video starten Europaweite Fahndung nach Verdächtigem Anschlag in Berlin
 
Europaweite Fahndung nach Verdächtigem Der Gesuchte sei bislang nur Verdächtiger, nicht zwingend der Täter. Das teilte Bundesinnenminister Thomas de Maizière mit. Die Fahndung laufe seit Mitternacht. Video starten Flüchtlingskinder sind traumatisiert Irak
 
Flüchtlingskinder sind traumatisiert Viele Kinder haben unter dem Regime des IS Tötungen und Kämpfe miterleben müssen. In einem Unicef-Flüchtlingslager nahe Mossul erleben sie erstmals wieder Normalität und Schutz. Video starten Video
Berlin
"Euer Hass ist unser Ansporn"
Am zweiten Abend nach dem Terroranschlag demonstrierten in Berlin linke und rechte Gruppierungen. Dabei kam es auch zu unangekündigten Aktionen Rechtsextremer. VON Jan Lüthje
News-Überblick
ZDF-Nachrichten heute Xpress
ZDF-Nachrichten heute Xpress
Anschlag in Berlin
BKA fahndet nach tatverdächtigem Tunesier
Das Bundeskriminalamt verdächtigt den 24 Jahre alten Anis Amri, den Anschlag auf den Weihnachtsmarkt am Berliner Breitscheidplatz verübt zu haben. Der Tunesier kam im Juli vergangenen Jahres nach Deutschland.
Berlin
Erhöhte Sicherheitsmaßnahmen auf Weihnachtsmärkten
Viele Berliner Weihachtsmärkte sind wieder in Betrieb. Die Besucher reagieren mit Solidarität und Gelassenheit. Der Markt am Breitscheidplatz soll Donnerstag wieder öffnen.
Breitscheidplatz
AFD-Mitglieder protestieren nach Anschlag in Berlin
Die AfD hielt aufgrund des Anschlags in Berlin im Regierungsviertel der Hauptstadt eine Mahnwache ab. Rechte und Gegendemonstranten versammelten sich unweit des Breitscheidplatzes.
Anschlag in Berlin
Europaweite Fahndung nach Verdächtigem
Der Gesuchte sei bislang nur Verdächtiger, nicht zwingend der Täter. Das teilte Bundesinnenminister Thomas de Maizière mit. Die Fahndung laufe seit Mitternacht.
Irak
Flüchtlingskinder sind traumatisiert
Viele Kinder haben unter dem Regime des IS Tötungen und Kämpfe miterleben müssen. In einem Unicef-Flüchtlingslager nahe Mossul erleben sie erstmals wieder Normalität und Schutz.   ANZEIGE ZEIT für die Schule – Kostenlose Schulangebote für Lehrer ZEIT für die Schule – Kostenlose Schulangebote für Lehrer DIE ZEIT unterstützt Lehrer der Klassenstufen 9 bis 13 dabei, die Medienkompetenz ihrer Schüler zu fördern und ihnen den Start ins Berufsleben zu erleichtern. Hierfür sind unsere überarbeiteten Unterrichtsmaterialien »Medienkunde« und »Abitur, und was dann?« kostenlos bestellbar. Lassen Sie sich außerdem DIE ZEIT im Klassensatz für drei Wochen kostenlos an Ihre Schule liefern. Jetzt bestellen » ANZEIGE ZEIT für die Schule – Kostenlose Schulangebote für Lehrer

ZEIT für die Schule – Kostenlose Schulangebote für Lehrer

DIE ZEIT unterstützt Lehrer der Klassenstufen 9 bis 13 dabei, die Medienkompetenz ihrer Schüler zu fördern und ihnen den Start ins Berufsleben zu erleichtern. Hierfür sind unsere überarbeiteten Unterrichtsmaterialien »Medienkunde« und »Abitur, und was dann?« kostenlos bestellbar. Lassen Sie sich außerdem DIE ZEIT im Klassensatz für drei Wochen kostenlos an Ihre Schule liefern. Jetzt bestellen »

ENTDECKEN SIE UNSERE APPS VERWALTUNG Sie sind für den Täglichen Newsletter als [email protected] angemeldet. Um sich abzumelden, klicken Sie bitte hier.

Weitere kostenlose Newsletter von ZEIT ONLINE finden Sie hier:
http://www.zeit.de/newsletter

WERBEKUNDEN Wenn Sie in unseren Newslettern werben möchten, nehmen Sie einfach Kontakt mit dem Sales Team von iq digital media marketing GmbH auf.
Telefon: 0211-887 2626
E-mail: [email protected]
www.iqdigital.de/zeitonline

IMPRESSUM ZEIT ONLINE ist verantwortlich für den Inhalt dieses Newsletters:
http://www.zeit.de/impressum/

Probleme? Kritik? Lob? Wenden Sie sich bitte an:
[email protected]

ANSCHRIFT ZEIT ONLINE GmbH
Pressehaus
Buceriusstraße, Eingang Speersort 1
20095 Hamburg

© 2014 ZEIT ONLINE GmbH ENTDECKEN SIE UNSERE APPS

VERWALTUNG Sie sind für den Täglichen Newsletter als [email protected] angemeldet. Um sich abzumelden, klicken Sie bitte hier.

Weitere kostenlose Newsletter von ZEIT ONLINE finden Sie hier:
http://www.zeit.de/newsletter
WERBEKUNDEN Wenn Sie in unseren Newslettern werben möchten, nehmen Sie einfach Kontakt mit dem Sales Team von iq digital media marketing GmbH auf.
Telefon: 0211-887 2626
E-mail: [email protected]
www.iqdigital.de/zeitonline IMPRESSUM ZEIT ONLINE ist verantwortlich für den Inhalt dieses Newsletters:
http://www.zeit.de/impressum/ ANSCHRIFT ZEIT ONLINE GmbH
Pressehaus
Buceriusstraße, Eingang Speersort 1
20095 Hamburg

© 2014 ZEIT ONLINE GmbH