Trump Bei Der NRA - Karl Marx - Kanye West

Hinweis: Sollte dieser Newsletter nicht korrekt dargestellt werden, klicken Sie bitte hier. Zeit Online TÄGLICHER NEWSLETTER ZEIT ONLINE TÄGLICHER NEWSLETTER   Politik Ein Besuch bei Freunden Trump bei der NRA
 
Ein Besuch bei Freunden Von Trumps Widerstand gegen die Waffenlobby ist wenig geblieben. Bei einem Auftritt in Dallas demonstriert der US-Präsident den Schulterschluss mit der NRA. VON Thorsten Schröder AUS New York City Bleibt es bei Seehofers Pilotprojekt? Anker-Zentren
 
Bleibt es bei Seehofers Pilotprojekt? Noch im Sommer sollen die Anker-Zentren für Flüchtlinge starten, ein Kernanliegen von Seehofer. Doch die Länder ziehen nicht mit – dabei gibt es schon ähnliche Projekte. VON Ferdinand Otto Merkel will mehr Frauen in ihrer Partei CDU
 
Merkel will mehr Frauen in ihrer Partei Die CDU-Chefin hat die Union aufgefordert, den Frauenanteil zu erhöhen, um mehr Wählerinnen zu erreichen. Für Merkel geht es um eine "Existenzfrage" der Partei. Grüner Laborprozess Fraktionsklausur der Grünen
 
Grüner Laborprozess Die Grünen sind im Bundestag die kleinste Fraktion. Trotzdem wollen sie der gefühlte Oppositionsführer sein – und sich auf ihre nächste Regierungschance vorbereiten. VON Katharina Schuler AUS Weimar Nordkorea und Südkorea gleichen Uhrzeit an Korea-Konflikt
 
Nordkorea und Südkorea gleichen Uhrzeit an Korea rückt politisch näher zusammen – seit Kurzem befinden sich beide Staaten wieder in derselben Zeitzone. Mitte Mai wird Südkoreas Präsident nach Washington reisen. Anhänger von Nawalny bei Demonstrationen verhaftet Russland
 
Anhänger von Nawalny bei Demonstrationen verhaftet Zwei Tage vor der Vereidigung von Präsident Putin haben in vielen russischen Städten Anhänger der Opposition demonstriert. Zahlreiche von ihnen wurden festgenommen. Zehntausende müssen nach Honduras zurückkehren US-Einwanderung
 
Zehntausende müssen nach Honduras zurückkehren Die US-Regierung hat den Schutzstatus für bestimmte Flüchtlinge aus Honduras beendet. Rund 57.000 Menschen droht die Abschiebung, ihr besonderer Schutzstatus läuft aus. Israels Rückzug ermöglicht Wahl Deutschlands in UN-Sicherheitsrat Vereinte Nationen
 
Israels Rückzug ermöglicht Wahl Deutschlands in UN-Sicherheitsrat Israel zieht seine Bewerbung für einen nichtständigen Sitz im Weltsicherheitsrat zurück. Nun kann Deutschland zum sechsten Mal in das höchste UN-Gremium gewählt werden. Ruhani kritisiert Sperrung von Telegram Iran
 
Ruhani kritisiert Sperrung von Telegram Der Iran hat den Messenger Telegram gesperrt. Doch Präsident Ruhani weist die Schuld von sich – und erhebt schwere Vorwürfe gegen die Justiz der Islamischen Republik. Politik
Trump bei der NRA
Ein Besuch bei Freunden
Von Trumps Widerstand gegen die Waffenlobby ist wenig geblieben. Bei einem Auftritt in Dallas demonstriert der US-Präsident den Schulterschluss mit der NRA. VON Thorsten Schröder AUS New York City
Anker-Zentren
Bleibt es bei Seehofers Pilotprojekt?
Noch im Sommer sollen die Anker-Zentren für Flüchtlinge starten, ein Kernanliegen von Seehofer. Doch die Länder ziehen nicht mit – dabei gibt es schon ähnliche Projekte. VON Ferdinand Otto
CDU
Merkel will mehr Frauen in ihrer Partei
Die CDU-Chefin hat die Union aufgefordert, den Frauenanteil zu erhöhen, um mehr Wählerinnen zu erreichen. Für Merkel geht es um eine "Existenzfrage" der Partei.
Fraktionsklausur der Grünen
Grüner Laborprozess
Die Grünen sind im Bundestag die kleinste Fraktion. Trotzdem wollen sie der gefühlte Oppositionsführer sein – und sich auf ihre nächste Regierungschance vorbereiten. VON Katharina Schuler AUS Weimar
Korea-Konflikt
Nordkorea und Südkorea gleichen Uhrzeit an
Korea rückt politisch näher zusammen – seit Kurzem befinden sich beide Staaten wieder in derselben Zeitzone. Mitte Mai wird Südkoreas Präsident nach Washington reisen.
Russland
Anhänger von Nawalny bei Demonstrationen verhaftet
Zwei Tage vor der Vereidigung von Präsident Putin haben in vielen russischen Städten Anhänger der Opposition demonstriert. Zahlreiche von ihnen wurden festgenommen.
US-Einwanderung
Zehntausende müssen nach Honduras zurückkehren
Die US-Regierung hat den Schutzstatus für bestimmte Flüchtlinge aus Honduras beendet. Rund 57.000 Menschen droht die Abschiebung, ihr besonderer Schutzstatus läuft aus.
Vereinte Nationen
Israels Rückzug ermöglicht Wahl Deutschlands in UN-Sicherheitsrat
Israel zieht seine Bewerbung für einen nichtständigen Sitz im Weltsicherheitsrat zurück. Nun kann Deutschland zum sechsten Mal in das höchste UN-Gremium gewählt werden.
Iran
Ruhani kritisiert Sperrung von Telegram
Der Iran hat den Messenger Telegram gesperrt. Doch Präsident Ruhani weist die Schuld von sich – und erhebt schwere Vorwürfe gegen die Justiz der Islamischen Republik.   ANZEIGE Atemberaubendes Kanada Atemberaubendes Kanada Großartige Naturschauspiele, die Kultur der West Coast Indians und Wale vor Vancouver Island – in Westkanada erleben Sie ein einmaliges Outdoor-Abenteuer. Mehr erfahren! ANZEIGE Atemberaubendes Kanada

Atemberaubendes Kanada

Großartige Naturschauspiele, die Kultur der West Coast Indians und Wale vor Vancouver Island – in Westkanada erleben Sie ein einmaliges Outdoor-Abenteuer. Mehr erfahren!

Wirtschaft Marx war zu schlau fürs Grundeinkommen Soziale Gerechtigkeit
 
Marx war zu schlau fürs Grundeinkommen In Marx' Büchern steht allerlei krudes Zeug. Dennoch kann man von ihm noch viel lernen – etwa über Zölle, die Donald Trump so mag, über Hartz IV oder die Ungleichheit. VON Lisa Nienhaus US-Justiz erlässt Haftbefehl gegen Winterkorn Abgasskandal
 
US-Justiz erlässt Haftbefehl gegen Winterkorn Der frühere VW-Chef Winterkorn wird von den US-Behörden per Haftbefehl gesucht. Belastet wird er vor allem von einem früheren Manager des Konzerns.
Video des Artikels starten Ausgrenzung ist keine Lösung Heimat-Begriff
 
Ausgrenzung ist keine Lösung Horst Seehofer hat recht: Unsere Gesellschaft verliert den Zusammenhalt. Migranten aber eine Mitschuld an der Polarisierung zu geben, spaltet nur noch mehr. VON Marcel Fratzscher Wehe, wenn sich keiner kümmert Psychologie des Wartens
 
Wehe, wenn sich keiner kümmert Ob in der Telefonschleife, am Flughafen oder im Restaurant: Wir werden ungehalten, wenn wir lange warten müssen. Clevere Firmen steuern dagegen – und manipulieren uns. Wirtschaft
Soziale Gerechtigkeit
Marx war zu schlau fürs Grundeinkommen
In Marx' Büchern steht allerlei krudes Zeug. Dennoch kann man von ihm noch viel lernen – etwa über Zölle, die Donald Trump so mag, über Hartz IV oder die Ungleichheit. VON Lisa Nienhaus
Abgasskandal
US-Justiz erlässt Haftbefehl gegen Winterkorn
Der frühere VW-Chef Winterkorn wird von den US-Behörden per Haftbefehl gesucht. Belastet wird er vor allem von einem früheren Manager des Konzerns. Video des Artikels
Heimat-Begriff
Ausgrenzung ist keine Lösung
Horst Seehofer hat recht: Unsere Gesellschaft verliert den Zusammenhalt. Migranten aber eine Mitschuld an der Polarisierung zu geben, spaltet nur noch mehr. VON Marcel Fratzscher
Psychologie des Wartens
Wehe, wenn sich keiner kümmert
Ob in der Telefonschleife, am Flughafen oder im Restaurant: Wir werden ungehalten, wenn wir lange warten müssen. Clevere Firmen steuern dagegen – und manipulieren uns. Gesellschaft Umstrittene Karl-Marx-Statue enthüllt Trier
 
Umstrittene Karl-Marx-Statue enthüllt In der Geburtsstadt des Philosophen wurde eine große Statue enthüllt. Doch das von China geschenkte Denkmal ist umstritten. In Trier gab es mehrere Demonstrationen. Schweres Erdbeben erschüttert Hawaii Nach Vulkanausbruch
 
Schweres Erdbeben erschüttert Hawaii Ein neues Erdbeben hat die größte Insel Hawaiis erschüttert und zu weiteren Eruptionen des Vulkans Kilauea geführt. Mehr als 1.000 Menschen mussten ihre Häuser verlassen.
Video des Artikels starten Rechtsanwalt des Togoers nennt Verhaftung rechtswidrig Asylverfahren
 
Rechtsanwalt des Togoers nennt Verhaftung rechtswidrig Da Deutschland für den in Ellwangen in Abschiebehaft genommenen Togoer zuständig sei, sei eine Abschiebung rechtswidrig, sagt sein Anwalt. Das Gericht widerspricht.
Video des Artikels starten Ganz viel Liebe! Mediathekentipps zum Wochenende
 
Ganz viel Liebe! Mit dem Frühling kommen die Frühlingsgefühle – und zwar auch in die Mediatheken. Hier kommen unsere Tipps zu Filmen über Liebe und Freundschaft. VON David Streit, Hella Wittenberg Gesellschaft
Trier
Umstrittene Karl-Marx-Statue enthüllt
In der Geburtsstadt des Philosophen wurde eine große Statue enthüllt. Doch das von China geschenkte Denkmal ist umstritten. In Trier gab es mehrere Demonstrationen.
Nach Vulkanausbruch
Schweres Erdbeben erschüttert Hawaii
Ein neues Erdbeben hat die größte Insel Hawaiis erschüttert und zu weiteren Eruptionen des Vulkans Kilauea geführt. Mehr als 1.000 Menschen mussten ihre Häuser verlassen. Video des Artikels
Asylverfahren
Rechtsanwalt des Togoers nennt Verhaftung rechtswidrig
Da Deutschland für den in Ellwangen in Abschiebehaft genommenen Togoer zuständig sei, sei eine Abschiebung rechtswidrig, sagt sein Anwalt. Das Gericht widerspricht. Video des Artikels
Mediathekentipps zum Wochenende
Ganz viel Liebe!
Mit dem Frühling kommen die Frühlingsgefühle – und zwar auch in die Mediatheken. Hier kommen unsere Tipps zu Filmen über Liebe und Freundschaft. VON David Streit, Hella Wittenberg   ANZEIGE Thema in der ZEIT: Dieser Mann wird immer reicher Thema in der ZEIT: Dieser Mann wird immer reicher Unternehmer wie Christoph Gröner haben es ganz nach oben geschafft. Heute fragt er sich: Warum bleiben so viele andere arm? Hier digital lesen >> ANZEIGE Thema in der ZEIT: Dieser Mann wird immer reicher

Thema in der ZEIT: Dieser Mann wird immer reicher

Unternehmer wie Christoph Gröner haben es ganz nach oben geschafft. Heute fragt er sich: Warum bleiben so viele andere arm? Hier digital lesen >>

Kultur Der Unmögliche Kanye West
 
Der Unmögliche Kanye West ist nicht zu fassen. Der US-amerikanische Rapper erleichtert sich um bizarre Aussagen und nennt es "freies Denken". Man kennt das aus deutschen Debatten. VON Aria Nejati Heimat in der Berliner Seele Syrische Geflüchtete
 
Heimat in der Berliner Seele Viele Geflüchtete aus Syrien versuchen, in Berlin eine neue Heimat zu finden. Dabei entdecken sie Orte, die sie an zu Hause erinnern. Sie kartografieren die Stadt neu. VON Dima al-Bitar Kalaji Kultur
Kanye West
Der Unmögliche
Kanye West ist nicht zu fassen. Der US-amerikanische Rapper erleichtert sich um bizarre Aussagen und nennt es "freies Denken". Man kennt das aus deutschen Debatten. VON Aria Nejati
Syrische Geflüchtete
Heimat in der Berliner Seele
Viele Geflüchtete aus Syrien versuchen, in Berlin eine neue Heimat zu finden. Dabei entdecken sie Orte, die sie an zu Hause erinnern. Sie kartografieren die Stadt neu. VON Dima al-Bitar Kalaji Wissen Warten auf den großen Knall Karl Marx
 
Warten auf den großen Knall Nach den europäischen Revolutionen von 1848/49 beginnt Marx am kämpferischen Geist der Arbeiterklasse zu zweifeln. Er passt seine Theorie an – und hofft auf die große Krise, die den Kapitalismus zu Fall bringen soll. VON Jan Gerber Wissen
Karl Marx
Warten auf den großen Knall
Nach den europäischen Revolutionen von 1848/49 beginnt Marx am kämpferischen Geist der Arbeiterklasse zu zweifeln. Er passt seine Theorie an – und hofft auf die große Krise, die den Kapitalismus zu Fall bringen soll. VON Jan Gerber Entdecken Langsam auf Türkisch Ost-Express Türkei
 
Langsam auf Türkisch Langstreckenzüge sind vom Aussterben bedroht, obwohl der Wunsch nach Entschleunigung wächst. Eine Zugverbindung gibt es aber noch. Eine Fotoreise von Umit Bektas. Entdecken
Ost-Express Türkei
Langsam auf Türkisch
Langstreckenzüge sind vom Aussterben bedroht, obwohl der Wunsch nach Entschleunigung wächst. Eine Zugverbindung gibt es aber noch. Eine Fotoreise von Umit Bektas. Sport Erdoğan und die Frauen Volleyball
 
Erdoğan und die Frauen Volleyballerinnen aus der Türkei dominieren Europa, die Spielerinnen sind Stars. Gleichzeitig hält ihr Präsident Gleichberechtigung für Unsinn. Wie passt das zusammen? VON Tobias Landwehr Sport
Volleyball
Erdoğan und die Frauen
Volleyballerinnen aus der Türkei dominieren Europa, die Spielerinnen sind Stars. Gleichzeitig hält ihr Präsident Gleichberechtigung für Unsinn. Wie passt das zusammen? VON Tobias Landwehr Video Mehr als 1.000 Verletzte bei neuen Protesten Palästinenser
 
Mehr als 1.000 Verletzte bei neuen Protesten Tausende Palästinenser haben an der israelischen Grenze gegen die Blockade des Gazastreifens protestiert. Dabei kam es zu Auseinandersetzungen mit Sicherheitskräften, bei denen mehr als 1.000 Palästinenser verletzt worden sein sollen. Video starten 365 Tage Macron Frankreich
 
365 Tage Macron Ein Jahr nach Amtsantritt sind die Umfragewerte des französischen Präsidenten Emmanuel Macron gesunken. Streiks und Demonstrationen setzen ihn innenpolitisch unter Druck. Video starten Barley will Innovation und Datenschutz nicht gegeneinanderstellen re:publica
 
Barley will Innovation und Datenschutz nicht gegeneinanderstellen Bundesjustizministerin Katarina Barley (SPD) war zu Gast auf der Konferenz re:publica und sprach über Datensicherheit und Facebook. Sie stellte klar, dass Facebook weiter unter Beobachtung stehe. Video starten Fünf Jahre NSU-Prozess NSU-Prozess
 
Fünf Jahre NSU-Prozess Im Mai 2013 begann das Verfahren gegen Beate Zschäpe und weitere Angeklagte. Ihre Anwälte fordern maximal 10 Jahre Gefängnis, die Staatsanwaltschaft lebenslange Haft. Video starten Erste Wahlen nach mehr als neun Jahren Libanon
 
Erste Wahlen nach mehr als neun Jahren Im Libanon finden mit fünf Jahren Verspätung Parlamentswahlen statt. Ein neues Wahlgesetz könnte zum Ende der bisherigen Zweiteilung der politischen Lager führen. Video starten Video
Palästinenser
Mehr als 1.000 Verletzte bei neuen Protesten
Tausende Palästinenser haben an der israelischen Grenze gegen die Blockade des Gazastreifens protestiert. Dabei kam es zu Auseinandersetzungen mit Sicherheitskräften, bei denen mehr als 1.000 Palästinenser verletzt worden sein sollen.
Frankreich
365 Tage Macron
Ein Jahr nach Amtsantritt sind die Umfragewerte des französischen Präsidenten Emmanuel Macron gesunken. Streiks und Demonstrationen setzen ihn innenpolitisch unter Druck.
re:publica
Barley will Innovation und Datenschutz nicht gegeneinanderstellen
Bundesjustizministerin Katarina Barley (SPD) war zu Gast auf der Konferenz re:publica und sprach über Datensicherheit und Facebook. Sie stellte klar, dass Facebook weiter unter Beobachtung stehe.
NSU-Prozess
Fünf Jahre NSU-Prozess
Im Mai 2013 begann das Verfahren gegen Beate Zschäpe und weitere Angeklagte. Ihre Anwälte fordern maximal 10 Jahre Gefängnis, die Staatsanwaltschaft lebenslange Haft.
Libanon
Erste Wahlen nach mehr als neun Jahren
Im Libanon finden mit fünf Jahren Verspätung Parlamentswahlen statt. Ein neues Wahlgesetz könnte zum Ende der bisherigen Zweiteilung der politischen Lager führen.   ANZEIGE Exklusiver Gutschein für Newsletter Abonnenten Exklusiver Gutschein für Newsletter Abonnenten Testen Sie jetzt kostenlos 3 Wochen DIE ZEIT! Gutschein einlösen! ANZEIGE Exklusiver Gutschein für Newsletter Abonnenten

Exklusiver Gutschein für Newsletter Abonnenten

Testen Sie jetzt kostenlos 3 Wochen DIE ZEIT! Gutschein einlösen!

ENTDECKEN SIE UNSERE APPS VERWALTUNG Sie sind für den Täglichen Newsletter als [email protected] angemeldet. Um sich abzumelden, klicken Sie bitte hier.

Weitere kostenlose Newsletter von ZEIT ONLINE finden Sie hier:
http://www.zeit.de/newsletter

WERBEKUNDEN Wenn Sie in unseren Newslettern werben möchten, nehmen Sie einfach Kontakt mit dem Sales Team von iq digital media marketing GmbH auf.
Telefon: 0211-887 2626
E-mail: [email protected]
www.iqdigital.de/zeitonline

IMPRESSUM ZEIT ONLINE ist verantwortlich für den Inhalt dieses Newsletters:
http://www.zeit.de/impressum/

Probleme? Kritik? Lob? Wenden Sie sich bitte an:
[email protected]

ANSCHRIFT ZEIT ONLINE GmbH
Helmut-Schmidt-Haus
Buceriusstraße, Eingang Speersort 1
20095 Hamburg

© 2014 ZEIT ONLINE GmbH ENTDECKEN SIE UNSERE APPS

VERWALTUNG Sie sind für den Täglichen Newsletter als [email protected] angemeldet. Um sich abzumelden, klicken Sie bitte hier.

Weitere kostenlose Newsletter von ZEIT ONLINE finden Sie hier:
http://www.zeit.de/newsletter
WERBEKUNDEN Wenn Sie in unseren Newslettern werben möchten, nehmen Sie einfach Kontakt mit dem Sales Team von iq digital media marketing GmbH auf.
Telefon: 0211-887 2626
E-mail: [email protected]
www.iqdigital.de/zeitonline IMPRESSUM ZEIT ONLINE ist verantwortlich für den Inhalt dieses Newsletters:
http://www.zeit.de/impressum/ ANSCHRIFT ZEIT ONLINE GmbH
Helmut-Schmidt-Haus
Buceriusstraße, Eingang Speersort 1
20095 Hamburg

© 2014 ZEIT ONLINE GmbH